Handeln statt reden!

Hehren Worten bitte Taten folgen lassen! Diese Mahnung richten die Grünen an die Adresse der SPD. Dies anlässlich der von Parteichef Rodion Bakum gezogenen Bilanz des SPD-Bundesparteitages am Wochenende.

„Dass Herr Bakum ankündigt, Mülheim als grüne Stadt erhalten zu wollen, klingt vordergründig gut“, erklärt Grüne-Fraktionssprecher Tim Giesbert. Diesen Worten müssten jedoch Taten folgen. Bisherige Bekundungen des Unterbezirksvorstandes der SPD verhießen nichts Gutes. Wer in blinder Gefolgschaft zum Unternehmerverband beabsichtige, große ökologisch wertvolle Flächen wie in Selbeck, in Fulerum, im Winkhauser Tal und am Auberg zu opfern, sei nicht glaubwürdig.

Bei allem Verständnis für die Notwendigkeit von Wohnungsbau und Gewerbeflächenansiedlung sei der SPD anzuraten, erst einmal vorhandene Potenziale auszuschöpfen. Die lägen zuvorderst in gewerblichen Brachflächen und bereits ausgewiesenen Arealen. Die Vermarktung Letzterer komme auf Grund von Personalengpässen in der Verwaltung nicht recht voran.

Giesbert: „Wir werden die SPD nicht an Ankündigungen, sondern an Taten messen.“

Tim Giesbert

Verwandte Artikel