Informationspflicht

Die zeitnahe Information der rund um die Ruhrtalbrücke lebenden Mintarder und Icktener über das geplante Brückenprojekt im Ruhrtal fordern die Grünen.

„Wenn die Betroffenen von einer derart einschneidenden Maßnahme erst aus der Zeitung erfahren, ist etwas schief gelaufen“, versteht Bezirksvertreter Carsten Voß den Ärger vieler Anwohner. Der Landesbetriebs Straßen.NRW habe erklärt, erst dann informieren zu wollen, wenn die Fakten auf dem Tisch lägen. Immerhin aber seien Bürgerinformationen angekündigt – ein Versprechen, auf dessen Erfüllung die Grünen achten würden. Zu wünschen sei, dass Anregungen der Betroffenen dann noch in die Planungen einfließen könnten.

Die Stadt Mülheim habe nur geringen Einfluss auf Art und Umfang der Baumaßnahme, so Voß. Dennoch erwarte seine Fraktion, dass die übergeordneten Behörden sie fortlaufend im Informationsfluss hielten. Die Verwaltung ihrerseits sei gehalten, im Interesse ihrer Bürger ein wachsames Auge auf den Fortgang der Dinge zu halten.

Carsten Voß

Verwandte Artikel