Es wurde Licht

Sowohl die Haltestellenhäuschen als auch die Straßenlaternen am Rathausmarkt funktionieren wieder. Dies gilt für beide Straßenseiten und freut die Grünen. Sie hatten sich angesichts der bis vor kurzem angsteinflößenden Dunkelheit für die Reparatur stark gemacht.

„Es hat zwar über einen Monat gedauert, aber nun ist die Örtlichkeit rund um die Haltestellen wieder gut ausgeleuchtet“, erklärt Britta Stalleicken, Fraktionssprecherin der Grünen in der Bezirksvertretung Rechtsruhr-Süd. Dies sei insbesondere für Frauen wichtig. Gerade, weil es nun angesichts der Jahreszeit zusehends früher dunkler werde.
Die Grünen hatten sich an die Bürgeragentur gewandt, berichtet Kreisvorstandssprecherin Kathrin Rose. Im weiteren Verlauf stockte es angesichts der vorgeschriebenen Wege und Zuständigkeiten erst einmal ein wenig. Informiert und um Handeln gebeten werden mussten die Ruhrbahn, das Amt für Verkehrswesen und Tiefbau sowie die Innogy SE.
„Nun“, freut sich Rose, „ist es vollbracht. Es hat zwar etwas gedauert, aber jetzt herrscht wieder strahlende Helle statt furchteinflößendem Dunkel. Unser Dank richtet sich an alle Beteiligten.“

Britta Stalleicken / Kathrin Rose

Verwandte Artikel