Listenaufstellung

Mülheimer Grüne wählen Ratsliste

Am vergangenen Mittwoch haben die Mülheimer Grünen die personellen Weichenstellungen für die Kommunalwahl im September eingeleitet und ihre Reserveliste für den Rat gewählt. Als Spitzenkandidat*innen auf den Listenplätzen eins und zwei wurden wie bereits 2014 Dr. Franziska Krumwiede-Steiner und Tim Giesbert gewählt: „Gemeinsam wollen wir für ein starkes grünes Ergebnis kämpfen. Bei uns bekommt man Klima- und Umweltschutz, wir sind das Original und auf unserer Liste sind die entschlossensten Vorkämpfer*innen!“. In einem sechsstündigen Sitzungsmarathon wählte die grüne Mitgliederversammlung eine Reserveliste von 30 Leute, davon 16 Frauen. „Das zeigt die gelebte Gleichberechtigung bei uns“, freuen sich Vorstandssprecherin Kathrin Rosa Rose und Spitzenkandidatin Dr. Franziska Krumwiede-Steiner auch mit Blick darauf, dass die grüne Ratsfraktion gegenwärtig bereits die einzige ist, die mindestens zur Hälfte mit Frauen besetzt ist. Auch über die rege Beteiligung an der Mitgliederversammlung freut sich Vorstandssprecher Fabian Jaskolla: „Die vermeintlich größte Listenaufstellungsversammlung in der Geschichte der Mülheimer Grünen zeigt auch, dass viele Menschen sich nicht einfach nur mit uns identifizieren, sondern auch aktiv einbringen wollen. Mit unserem basisdemokratischen Grundsatz geben wir jedem die Möglichkeit mitzureden und mitzustimmen, was uns deutlich von anderen Parteien abhebt.“ Mit einem Durchschnittsalter von rund 42 Jahren, Kandidaturen im Alter zwischen 20 und 71 Jahren und verschiedenen Lebensläufen habe man eine Liste gewählt, die die Partei in ihrer ganzen Breite abbilde, freuen sich die Spitzenkandidat*innen und die Vorstandssprecher*innen. Nun müsse es darum gehen das Angebot auf einen politischen Wechsel und eine klar sozialökologische Politik in Mülheim deutlich zu machen, betonen Dr. Franziska Krumwiede-Steiner und Tim Giesbert.

Verwandte Artikel