Children posing with bikes in the park

Fahrradfahren üben an der Hügelstraße?

Mülheim braucht nach Ansicht der Grünen einen zentralen Fahrrad-Verkehrsübungsplatz. Ihre Fraktion in der Bezirksvertretung Rechtsruhr-Nord erwägt auf Vorschlag des Radclubs Sturmvogel als dessen Standort den Aschesportplatz an der Hügelstraße in Winkhausen.

„Es gibt in Mülheim“, erklärt Fraktionssprecher Axel Hercher, „mehrere Akteure, die in Kooperation Fahrradlernkurse für Kinder anbieten. Dies sind die Polizei, die Verkehrswacht, der Radclub Sturmvogel, der Sportbund als auch der ADFC. Sie nutzen dafür die Außengelände von Schulen und Kitas. Dort mangelt es aber, so wurde mir berichtet, oft an Platz oder Flächen mit Straßenmarkierungen.“
Auch Eltern, die gemeinsam mit ihren Kindern das Fahrradfahren unabhängig vom Straßenverkehr üben wollten, bräuchten dazu eine Gelegenheit. Ein städtischer Fahrradübungsplatz könne, davon ist Hercher überzeugt, diese Lücke schließen.
Die Aktivitäten des den Platz an der Hügelstraße nutzenden Bouleclubs, stellt er klar, dürften aber nicht beeinträchtigt werden. Die Grünen bitten die Verwaltung deshalb, sollte sich das Areal doch als ungeeignet erweisen, um Alternativvorschläge.

Axel Hercher

Verwandte Artikel