Warten auf die Bahn

Klappt es noch mit dem Weihnachtsgeschenk für Bahnreisende? Das fragen die Grünen bezogen auf die Modernisierung der Bahnsteige am Hauptbahnhof.

„Seit Aufnahme der Sanierungsarbeiten im August 2015“, erklärt ihr verkehrspolitischer Sprecher Axel Hercher „bieten sie das unschöne Bild einer unvollendeten Baustelle. Für in Mülheim ankommende Reisende oder auch Durchfahrende zeigt sich die Stadt nicht von ihrer besten Seite. Es wäre schön, wenn die Bahn bald Vollzug melden könnte.“
Der Brand im Stellwerk Styrum Anfang Oktober 2015, erinnert der Verkehrspolitiker, habe zum Stopp der Bauarbeiten geführt. Im städtischen Mobilitätsausschuss erklärte die Deutsche Bahn damals, nach dem Abschluss des Neubaus die Sanierung der Bahnsteige fortzuführen. Ende März 2016 habe das Stellwerk seinen Betrieb wiederaufgenommen. Seitdem seien keine Wasserstandsmeldungen der Bahn bekannt.
„Ein baldiger Abschluss der Bauarbeiten“, betont Hercher, „ist alleine schon wegen des für den 11. Dezember angesetzten Fahrplanwechsels angebracht.“ Dann werde die jetzige Regionalbahn 42 als Regionalexpress über Essen hinaus mit dem Haltepunkt Mülheim bis nach Mönchengladbach verlängert. Das bedeute mehr Reisende und die Bauarbeiten behindernde Züge.

Axel Hercher

Verwandte Artikel