Mitglied werden

Mitgliederbroschüre (PDF) und Organigramm Bundesverband (PDF)

Um Mitglied von Bündnis 90 / Die Grünen zu werden müssen Sie mindestens 16 Jahre alt sein und dürfen nicht (mehr) Mitglied einer anderen Partei oder Wählergemeinschaft sein. Über die Aufnahme entscheidet der Vorstand. Sie werden dazu auf eine Vorstandssitzung eingeladen. Einen Aufnahmeantrag erhalten Sie in unserer Kreisverbandsgeschäftsstelle. Hier gibt es ihn auch online.

Der monatliche Mindestbeitrag beträgt 5,00 Euro. Davon gehen 4,90 Euro an den Landes- und Bundesverband. Der darüber hinausgehende Betrag bleibt bei uns in Mülheim an der Ruhr. Im Gegenzug erhalten Sie vom Bundesverband eine Mitgliederzeitung, die mehrmals im Jahr über Grüne Politik im Bund und in den Ländern informiert. Die Beitragszahlung kann wahlweise monatlich, quartalsweise, halbjährlich oder jährlich erfolgen. Je nach Wunsch kann von Ihnen eine Einzugsermächtigung erteilt oder ein Dauerauftrag erteilt werden.

Nähere Informationen über Ihre Rechte und Pflichten als Mitglied erfahren Sie aus den folgenden Auszügen aus der Satzung sowie der Beitrags- und Kassenordnung:

§ 3 Satzung Mitgliedschaft

1. Mitglied kann werden, wer eine schriftliche Beitrittserklärung unterschreibt und das 16. Lebensjahr vollendet hat. Die Mitgliedschaft oder Mitarbeit in einer neofaschistischen Organisation/Gruppe ist mit den Zielen der Partei unvereinbar.

2. Über die Aufnahme entscheidet der Vorstand. Bei Ablehnung der Aufnahme entscheidet die Mitgliederversammlung.

3. Die Mitgliedschaft endet durch Austritt, Ausschluss, Kandidatur auf einer konkurrierenden Liste oder Tod. Der Austritt ist schriftlich gegenüber dem Kreisverband zu erklären.
Über einen Ausschluss entscheidet das nach der Schiedsgerichtsordnung zuständige Schiedsgericht gemäß § 10 Parteiengesetz. Antragsberechtigt sind alle Organe des Kreisverbandes.

4. Zahlt ein Mitglied trotz zweimaliger Aufforderung länger als drei Monate keinen Beitrag, so gilt dies nach Ablauf eines Monats nach der Zustellung der zweiten Mahnung als Austritt. Auf diese Regelung muss bei der zweiten Mahnung hingewiesen werden. Die Anwendung dieser Bestimmung liegt im Ermessen des Kreisvorstandes.

§ 4 Satzung Rechte und Pflichten der Mitglieder

1. Jedes Mitglied hat das Recht, sich an der politischen Willensbildung zu beteiligen und an Wahlen und Abstimmungen im Rahmen der Satzung teilzunehmen.

2. Die Beitrags- und Kassenordnung ist Bestandteil dieser Satzung.

Beitrags- und Kassenordnung / II. Beiträge

1. Jedes Mitglied gemäß § 3 Absatz 1 Kreisverbandssatzung zahlt in regelmäßigen Abständen einen festen Beitrag an den Kreisverband.

2. Für alle Mitglieder, die nicht unter Absatz 3 dieses Punktes fallen, gilt als Richtschnur ein monatlicher Beitrag von 1 % des Nettoeinkommens.

3. Für SchülerInnen, StudentInnen, Erwerbslose, SozialhilfeempfängerInnen, Auszubildende und Personen mit vergleichbarem Einkommen wird der Beitrag den finanziellen Verhältnissen entsprechend vereinbart.