Wasserhahn

Water by Arcaion/pixabay

Nitratbelastung: Gülle verunreinigt unser Trinkwasser – auch in Mülheim ein Problem

Die Kosten für die Bereitstellung von trinkbaren Wasser werden in vielen Regionen deutlich steigen. Grund dafür sind laut einer Studie des Umweltbundesamtes die Einträge aus der industriellen Landwirtschaft (Massentierhaltung), insbesondere durch die anfallende Gülle.

Die GRÜNEN befürchten auch für Mülheim eine steigende Schadstoffbelastung und somit steigende Kosten. So plant ein Schweinemastbetrieb in Mülheim-Ickten den Ausbau der bestehenden Schweinemast von 700 auf 2.400 Tieren, also eine Steigerung von über 200 %.

Die Maßnahmen, um den Stickstoff (Nitrat) und Pflanzenschutzmittel aus dem geförderten Wasser zu entfernen, kosten Geld. Wobei in den meisten Fällen diese Stoffe gar nicht entfernt, sondern nur verdünnt werden. „Das ist kein nachhaltiges Handeln, denn das Problem wird nur zeitlich nach hinten verschoben“, so Falak Sher vom GRÜNEN-Vorstand.

„Für Trinkwasser zahlt ein Haushalt jetzt schon Hunderte Euro im Jahr. Die Kosten könnten nach jetzigen Erkenntnissen bis zu 45 Prozent beziehungsweise um bis zu 134 Euro im Jahr pro Haushalt steigen“, so Sher.

Kosten für Trinkwasser steigen wegen Gülle aus Industrie-Landwirtschaft

Es geht aber nicht nur um die Kosten für die Wasseraufbereitung, die dann notwendig ist. Die Belastung schadet auch der Gesundheit und der Umwelt:

· Hohe Nitratwerte können insbesondere für Babys und Kinder sehr gefährlich sein, da Nitrat im Körper in Nitrosamine oder Nitrit umgewandelt werden kann. Nitrit kann die roten Blutkörperchen schädigen, die Sauerstoff durch den Körper transportieren. Nitrate können zudem die Jodaufnahme stören und in abgewandelter Form auch die Gefäße verstopfen.

· Nitrat in den Gewässern gefährdet auch die biologische Vielfalt. Gewässer und Böden werden durch Nitrat gedüngt und so Arten und Ökosysteme verdrängt, die an nährstoffarme Lebensbedingungen angepasst sind. In der Folge kommt es zu einer Verarmung der Tier- und Pflanzenwelt.

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Mülheim an der Ruhr fordert deshalb Maßnahmen, um unseren Gesundheit und die Umwelt vor zu viel Gülle zu schützen.

Verwandte Artikel