MüGa ohne Toiletten

Auf dem MüGa-Gelände mangelt es nach der abrupten Schließung des VHS-Gebäudes an einer öffentlich zugänglichen Toilettenanlage. Die Grünen befassten deshalb die Bezirksvertretung Linksruhr mit der Problematik. Die beschloss einstimmig, die Verwaltung mit der Erstellung eines Ersatzkonzeptes zu beauftragen.

„Insbesondere in der Nähe der Kinderspielplätze“, berichtet Bezirksvertreter Carsten Voß, „fehlt eine Möglichkeit zur Verrichtung der Notdurft.“ Der Zugang zum WC im Schloß Broich sei zumindest bei hochpreisigen Veranstaltungen verwehrt. Gleiches gelte für die Toiletten im Ringlokschuppen. Weitere WCs befänden sich im zurzeit geschlossenen Tourainer Pavillon und in der Camera Obscura, die aber sehr weit von den Spielplätzen entfernt sei.
„Die Situation“, stellt Voß klar, „verlangt nach einer schnellen Lösung. Es ist gut, dass trotz der drängenden Fragen rund um die VHS auch an diese Problematik gedacht wird. Wir hoffen, dass die Verwaltung recht schnell eine gute Lösung präsentiert.“

Carsten Voß

Verwandte Artikel