GRÜNE besuchen Flüchtlingsdorf Saarn

Die migrationspolitische Sprecherin der GRÜNEN Landtagsfraktion Jutta Velte hat das im Bau befindliche Flüchtlingsdorf auf dem Kirmesplatz in Mülheim-Saarn besichtigt. Im fertigen Zustand soll hier Platz für 600 Flüchtlinge geschaffen werden. Es wird die größte Einrichtung für Flüchtlinge in Mülheim.
Beeindruckt zeigte Sie sich vom Engagement vor Ort und von der innovativen Bauweise mit Hilfe von Holzfertigbauteilen. Eine Mülheimer Firma hat hier Pionierarbeit geleistet. Die Gebäude seien gut wärmegedämmt und mittelfristig sowohl günstiger als auch angenehmer als die Containerbauweise.
Die „2. Generation“ der Holzhäuser, welche auf einem neuem Platz auf der Holzstraße zum Einsatz kommt, soll mit Sanitäranlagen und Küche voll ausgestattet sein, sodass sich die Flüchtlinge dort selbst versorgen können. Die Häuser sind mobil und können auch nach ihrer Nutzung weiterverwendet werden. Gleichwohl sind sie nur für einen Übergang als Flüchtlingsunterkunft geeignet, eine mittelfristige Unterbringung in Wohnungen sollte nicht nur aus integrationspolischen Gründen das Ziel sein.

 

Verwandte Artikel