Das Heinzelwerk

Wir möchten hier eine Initiative vorstellen, die aus dem Wunsch heraus entstanden ist, auch nach der Pensionierung sinnvoll und ehrenamtlich sein Fachwissen der Gesellschaft zur Verfügung zu stellen.

Das Heinzelwerk ist eine ehrenamtliche Initiative zur Nachbarschaftshilfe für Mülheimer Bürgerinnen und Bürger. Es ist seit Juni 2009 aktiv. Die Heinzelwerker erbringen kostenlos einfache, handwerkliche Arbeiten für Menschen, die bedürftig sind und/oder aufgrund ihrer Lebenssituation (Alter, Behinderung o. ä.) zu solchen Arbeiten selbst nicht in der Lage sind.

Initiiert wurde es u. a. von Herrn Reichertz, der diese Initiative auch koordiniert.

Zur Zeit stehen ehrenamtlich 17 Männer und Frauen zur Verfügung, unter ihnen pensionierte Schreinermeister, Elektriker oder Installateure. Wer handwerkliches Geschick hat und die Heinzelwerker unterstützen möchte, kann sich beim CBE melden.

Bis jetzt konnten 120 kleinere Arbeiten abgewickelt werden, wie Türscharniere ölen, Schubladen richten, Stuhlbeine anleimen, Bilder aufhängen, Wasserhähne reparieren, Lampen anschließen, Glühbirnen wechseln, Regale befestigen und Schriftwechsel führen.

Wird Material benötigt, muss das vom Empfänger bezahlt werden. Kann das nicht geleistet werden, bezahlt das Heinzelwerk das Material aus Spendengeldern. Fahrtkosten müssen nicht erstattet werden.

Arbeiten, die zum üblichen Arbeitsumfang von professionellen Handwerksbetrieben gehören, werden nicht ausgeführt.

Erreicht werden kann das Heinzelwerk über das Diakonische Werk.

Verwandte Artikel